Tel: (+34) 952 444 295 | Email: dvg@domusvenari.com

the one Benalmádena
Domus Designs

Ziffern von der Regierung zeigen eine rapide Steigerung beim Immobilienverkauf im Januar

Unterschiedliche neue Datenquellen zu Preisen und Verkäufen zeigen weiterhin einen anhaltenden Aufwärtstrend für den spanischen Immobilienmarkt.

Die jüngsten Daten, die von den spanischen Notaren veröffentlicht wurden, zeigten eine Steigerung bei Wohnimmobilienverkäufen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 16,8%, mit insgesamt 33.670 verkauften Immobilien. Die Immobilienpreise sind ebenfalls seit 8 aufeinanderfolgenden Monaten um 1,8% gestiegen - mit der durchschnittlichen m² Preis von € 1.355.

Die im Januar abgeschlossenen Immobilien-Hypotheken stiegen im Vergleich zum ersten Monat 2016 um 27% mit 15.624 neuen notariell beglaubigten Verträgen. Das durchschnittliche Kreditkapital betrug 130.019 Euro, das ist nur 0,5% höher als ein Jahr zuvor, folgt aber immer noch dem Aufwärtstrend der letzten sechs Monate.

Im Anschluss an die positiven Erkenntnisse verzeichnete das spanische Landesregister im selben Monat im Jahr 2016 einen Anstieg des Immobilienumsatzes um 19% - der höchste Anstieg seit Januar 2008 lat Aussage des führenden spanischen Sachverständigen für den Immobilien Markt Mark Stücklin.

Nach Angaben des Registers stiegen die Immobilienverkäufe im Januar um 20% an der Costa del Sol im Vergleich zum Vorjahresmonat, was über dem nationalen Durchschnitt liegt. Der größte Anstieg der Transaktionen war in den Balearen mit 40%, gefolgt von Barcelona mit 36%, die Costa Dorada mit 35% und Costa Brava mit 28%.

Trotz der Besorgnis über die Auswirkungen von Brexit auf britische Käufer von spanischen Eigentum, sind die Briten im Januar mit 11% die meisten ausländischen Käufer, gefolgt von Käufern aus dem Mittleren Osten (8%) und Skandinavien (7%). Die Zahlen zeigen auch, dass die Wiederverkäufe um 21% stärker waren als im Jahr 2016 und die Verkäufe an Neuimmobilien stiegen um 8%.

Die Zahlen verzeichnen einen Aufwärtstrend, der im Jahr 2014 begann, mit einer bewiesenen Jahr zur Jahr Erhöhung für die vergangenen zwölf Monate. "Es ist eine Erleichterung, eine Erholung auf dem spanischen Immobilienmarkt auch im Jahr 2017 zu sehen, und der Anstieg in Malaga und Alicante deuten darauf hin, dass es Käufer aus anderen Nationalitäten gibt", fügte Stücklin hinzu.

Kommentar

Was ist Ihre Meinung? Hier können Sie einen Beitrag schreiben:



Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie unserer Datenschutz-Erklärung zu.

Ihr Name *
Ihr Standort
Ihre Email-Adresse * (wird nicht veröffentlicht)
Ihre Webseite
Kommentar *
Um Spam zu vermeiden, geben Sie bitte den unten aufgeführten Sicherheitskode in das dafür vorgesehene Feld ein

Code   
Finden Sie Ihre Costa del Sol Immobilie mit Domus